Button Abstimmungen
Button Informationsfahrt
Button Behindertenpolitik
Button Jugendverband
Button Queer

Termine

BürgerInnen Frühstück
3. September 2016 10:00 Uhr
Frühstück Am 03.09.2016 um 10 Uhr im Wahlkreisbüro MdB Katrin Werner, Paulinstr. 1-3, 54290 Triermehr...
Katrin Werner, MdB Wahlkreisbüro MdB Katrin Werner, Paulinstr. 1-3, 54290 Trier
Teilhabe mit LINKS
9. September 2016 13:30 – 21:00 Uhr
Fachtagung der Bundestagsfraktion DIE LINKE zum Bundesteilhabegesetzmehr...
Vertiefungskurs "Gewaltfreie Kommunikation"
3. Dezember 2016 – 4. Dezember 2016
Einführungs- und Vertiefungskurs in Gewaltfreier Kommunikation nach M. Rosenberg Der Einführungskurs ist am 23./24.7.2016, der Vertiefungskurs am 3./4.12.2016 Details und Kosten sowie Infos zur Anmeldung auf der Website: mehr...
 
 
Refugees welcome
Link zu "Frist oder stirb?"

Die neue Klar ist da!

Symbolfoto Klar
Klar Foto

Topthema dieser Ausgabe: Gute Arbeit und gute Löhne. Dazu umfassende Berichte über die deutsche Arbeitswelt.  Zudem berichtet Klar u.a. über die Proteste gegen den G-7-Gipfel, Wohnungsnot, den NSA-BND-Skandal und das Referendum in Griechenland. Hier lesen

 

3,5 Millionen Erwerbslose - Zeit zu handeln statt zu tricksen

Symbolfoto

Schlechte Meldungen kann die Bundesregierung nicht gebrauchen. Deshalb bleibt sie dabei, die
Arbeitslosenzahlen schön zu rechnen. Arbeitslose, die krank sind, einen Ein-Euro-Job haben oder an Weiterbildungen teilnehmen, werden bereits seit längerem nicht als arbeitslos gezählt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Themenseite "Arbeitslosigkeit"


 

Willkommen bei Katrin Werner, MdB DIE LINKE

Herzlich willkommen auf meiner Internetseite!

Hier können Sie sich über meine politische Arbeit vor Ort, in Rheinland-Pfalz und im Deutschen Bundestag in Berlin informieren.

Als Behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion und Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend engagiere ich mich für eine inklusive und sozial gerechte Gesellschaft, an der alle Menschen selbstbestimmt teilhaben können.

Für mich als Sozialistin ist es wichtig, gemeinsam mit den Menschen für Veränderungen zu kämpfen und sie selbst zum eigenständigen Akteur im politischen Geschehen zu machen. Nur zusammen können wir für eine andere und bessere Gesellschaft streiten – in Trier, Rheinland-Pfalz, Deutschland und darüber hinaus.

Ihre

25. August 2016

Land & Bahn reißen überhastet barrierefreien Zugang in Betzdorf ab – LINKE fordert Fortführung des Ersatzfahrplanes

„Für die Reaktivierung eines Gleises am Bahnhof Betzdorf reißt das Land den barrierefreien Zugang zum Bahnsteig ab. Das Land möchte damit die ‚Betriebsqualität‘ verbessern. Im Ergebnis werden allerdings ältere Bürgerinnen und Bürger, Menschen mit Behinderungen sowie Mütter und Väter mit Kinderwagen über Jahre vom öffentlichen Nahverkehr abgeschnitten. Auch alle anderen Fahrgäste müssen komplizierte Umwege in Kauf nehmen, wodurch die Bahn deutlich an Attraktivität verliert. Der Bau eines neuen barrierefreien Zugangs ist noch nicht geplant und wird sich über Jahre hinziehen“, kritisiert Katrin Werner, behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag.

Im Zuge der Reaktivierung des Gleises 107 am Bahnhof Betzdorf (Landkreis Altenkirchen) reißt die DB Netz AG mit Genehmigung des Verkehrsministeriums Rheinland-Pfalz den barrierefreien Zugang zum Park & Ride-Parkplatz. In einer Antwort des Verkehrsministeriums auf eine Anfrage der LINKEN begründet das Ministerium dieses Vorgehen und die Teilung der Baumaßnahmen in zwei Bauabschnitte – erst Gleis und Jahre später der barrierefreie Zugang – damit, dass für den barrierefreien Zugang ein Planrechtsverfahren erforderlich sei, das mindestens zwei Jahre erfordern würde.

WEITERLESEN

3. August 2016

Pflege in Not: Aktion macht auf Missstände aufmerksam

„Im Pflegebereich liegt vieles im Argen: Es fehlt massiv an Fachkräften, die Arbeitsbedingungen sind katastrophal und in Rheinland-Pfalz wird über die Pflegekammer den Beschäftigten zusätzlich noch das Geld aus den Taschen gezogen“, fasst die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner die Situation zusammen. Auf diese und andere Missstände macht die Aktion ‚Pflege in Not‘ des Krankenpflegers Stefan Heyde aufmerksam.

„Wenn der Pflegenotstand nicht eskalieren soll, brauchen wir die Festsetzung eines Pflegeschlüssels, eine höhere Wertschätzung des Pflegeberufes, bessere Arbeitsbedingungen und vor allem endlich eine angemessene Bezahlung. Die Regierungen in Bund und Ländern müssen endlich aktiv werden. Bisher wird sich leider lediglich auf Symbolpolitik zur Gewissensberuhigung beschränkt. Das beste Beispiel ist die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz, welche über die Köpfe der meisten Betroffenen hinweg beschlossen wurde, jedoch an den grundsätzlichen Problemen nichts ändern wird“, erläutert Stefan Heyde.

WEITERLESEN

29. Juli 2016

Sommertour: Erneuerbaren Energien den Rücken stärken

Bild: Cornelia Ernst und Katrin Werner im Gespräch mit der Geschäftsführung der GAIA mbh Torsten Szielasko und Michael Wahl (v.l.n.r.)

Im Rahmen ihrer Sommertour haben die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner und die Europa-Abgeordnete Cornelia Ernst am 28. Juli die GAIA – erneuerbare Energien mbH besucht. „Bei unserem Besuch wurde einmal mehr deutlich: Die Landesregierung muss dringend ihre Politik im Bereich Erneuerbaren Energien überdenken“, fasst Katrin Werner zusammen.

„Die im Koalitionsvertrag festgelegt Erweiterung des Mindestabstands für Windkraftanlagen kommt einem de facto Ausbaustopp gleich. Zusammen mit der beschlossenen Reform des Erneuerbaren Energien Gesetz durch die Bundesregierung zu Last kleiner mittelständiger und genossenschaftlicher Anbieter, wird der Energiewende ein Bärendienst erwiesen“, führt Cornelia Ernst aus. „Die Erneuerbaren Energien sind nicht nur auf Dauer nachhaltiger, sondern auch günstiger als die konventionellen Energieträger.“

28. Juli 2016

Brexit und Flüchtlingspolitik bewegt die GenossInnen in Ludwigshafen

Bild: Ralf Wirth (Kreisschatzmeister DIE LINKE. Ludwigshafen/Rhein-Pfalz-Kreis) eröffnet die Diskussionsveranstaltung im ver.di Haus Ludwigshafen

Brexit und Flüchtlingspolitik, das waren die beiden Themen einer Veranstaltung des Kreisverbands DIE LINKE Ludwigshafen am 28. Juli. Zu Gast waren die Europa-Abgeordnete Cornelia Ernst und die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner und gaben dem Publikum einen Einblick in die Diskussionen des politischen Betriebs.

„Unsere Kritik war immer, dass in der EU die Soziale Frage nie geklärt wurde – der Brexit ist letztlich auch darauf zurückzuführen“, kommentiert Katrin Werner die Position der LINKEN. „Die EU darf nicht nur eine Wirtschafts- und Währungsunion bleiben, sondern muss sich zu einer Sozialunion entwickeln. Angesichts der durch den Austritt Großbritanniens bevorstehenden Machtverschiebung innerhalb der EU, kommt dabei Deutschland eine zentrale Rolle zu“, ergänzt Cornelia Ernst.

WEITERLESEN

28. Juli 2016

Sommertour von Katrin Werner und Cornelia Ernst: Pflege und Flüchtlingspolitik im Fokus

Bild: Katrin Werner, Stefan Heyde und Cornelia Ernst (v.l.n.r.) beim Infostand „Pflege in Not“ in der Mainzer Innenstadt

Bei der gestrigen Station ihrer Sommertour besuchten die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner und die Europa-Abgeordnete Cornelia Ernst am 27. Juli unter anderem eine Mainzer Unterkunft für Geflüchtete und macht auf den drohenden Pflegenotstand aufmerksam.

Zusammen mit Stefan Heyde wiesen die beiden Abgeordneten mit einem Infostand in der Mainzer Innenstadt auf die Aktion „Pflege in Not“ hin. „Nicht erst seit dem vom Politmagazin Report Mainz jüngst aufdeckten Versuch von Pflegediensten sich der gesetzlichen Kontrolle zu entziehen oder der Debatte um die Zwangsmitgliedschaft in der Landespflegekammer, sollte der Politik klar sein, dass im Pflegebereich dringender und vielfältiger Handlungsbedarf besteht“, kommentiert Katrin Werner.

WEITERLESEN

27. Juli 2016

Cornelia Ernst und Katrin Werner zu Gast in Birkenfeld

Bild: Katrin Werner (vorne rechts) und Cornelia Ernst im Gespräch mit den Vertretern des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA)

Im Rahmen ihrer Sommertour haben die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner und die Europaabgeordnete Cornelia Ernst am 26. Juli sowohl den Umwelt-Campus als auch die Elisabeth-Stiftung in Birkenfeld besucht.

In Gesprächen mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) und dem Präsidium informierten sich die beiden Abgeordneten über den Umwelt-Campus. „Insbesondere die Forschungsprojekte zur Energiewende sind vorbildlich. Allerdings muss hier noch stärker in die Forschung investiert werden, denn die Zeit drängt“, kommentiert Cornelia Ernst das Treffen.

WEITERLESEN

27. Juli 2016

Cornelia Ernst und Katrin Werner zu Besuch im Internationalen Kulturzentrum Koblenz

Bild: Vor dem Internationalen Kulturzentrum (IKZ): Cornelia Ernst, Katrin Werner, Sergej Klein (Refugee Solidarity Koblenz), Jovanka Sabrina Möllendick (Linksjugend), Nezahat Simsek (Vorsitzende IKZ), Erdinc Deniz (Vorsitzender IKZ) (v.l.n.r.)

Am 23.07.2016 waren die Europaabgeordnete Dr. Cornelia Ernst und die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner im Rahmen ihrer Sommertour zu Besuch in St. Sebastian (Koblenz) beim Internationalen Kulturzentrum. Zusammen mit lokalen Flüchtlingsinitiativen diskutierten sie über die europäische Flüchtlingspolitik.

Cornelia Ernst zur Rolle der Europäischen Linken: „Seit Jahren setzen wir uns aktiv für eine solidarische Flüchtlingspolitik in Europa ein und stellen uns gegen jede Form von Diskriminierung und Abschottung. Solidarität wird allerdings weder von den meisten EU-Mitgliedsstaaten gelebt noch von der EU-Kommission.“ Ernst führt weiter aus: „Die Abschottungspolitik der EU und die damit verbundene tiefe Kriminalisierung der Flucht ist menschenverachtend.“

WEITERLESEN

Sommertour durch Rheinland-Pfalz 2016

Vom 22. bis zum 31. Juli zusammen mit Dr. Cornelia Ernst (MdEP)

Bild zur Sommertour 2016 mit Katrin Werner und Dr. Cornelia Ernst

Vom 22. bis zum 31 Juli touren die Bundestagsabgeordnete Katrin Werner und die Europaabgeordneten Dr. Cornelia Ernst gemeinsam durch Rheinland-Pfalz. Neben zahlreichen Gesprächs- und Besichtigungsterminen stehen auch diverse öffentliche Veranstaltungen auf dem Programm. Weitere Informationen zur Tour