17. November 2017 Katrin Werner, MdB

H&M lässt Mitarbeiter im Regen stehen – Schließung der Filiale am Hauptmarkt

"Trotz weltweiten Umsätzen in Milliardenhöhe, einer Selbstdarstellung als guter Arbeitgeber und der Ankündigung, sich für den Erhalt der Filiale einzusetzen, schließt H&M nun doch den Standort am Trierer Hauptmarkt. Dieses Verhalten ist gegenüber den Beschäftigten würdelos", sagt Katrin Werner, Trierer Bundestagsabgeordnete der LINKEN mit Blick auf die Mitteilung des Modeunternehmens Hennes und Mauritz an seine Mitarbeiter*innen, die Filiale am Trierer Hauptmarkt Ende 2018, vielleicht sogar früher, schließen zu wollen.

Werner weiter: „In einer Besprechung, in der den Mitarbeiter*innen die Schließung bekannt gegeben wurde, musste der Verdi-Gewerkschaftssekretär Alex Sauer auf Anordnung der Geschäftsführung den Raum verlassen. Das ist bezeichnend für die mangelnde Kommunikationsbereitschaft des Konzerns. Was jetzt nötig ist, ist Solidarität mit den Beschäftigten der H&M Filiale am Hauptmarkt.“