6. Juni 2017 Katrin Werner, MdB

Sehbehindertentag

Vor gelbem Hintergrund sind drei schwarze Kreise zu sehen. Der Kreis links oben hat die Konturen eines Globus, auf ihm steht eine Figur mit einem Blindenstock. Im Kreis rechts oben steht "Ohne Hürden durch die Welt...". Im Kreis in der Mitte unten steht "Für den Abbau von Barrieren für Blinde im Alltag! DIE LINKE."

Am 06.06.2017 wird der Sehbehindertentag gefeiert, um auf die Rechte von blinden Menschen und Menschen mit Sehbehinderungen aufmerksam zu machen.

Deutschland hat sich verpflichtet die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen und allen Menschen die gleiche gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Trotzdem haben viele blinde Menschen oder Menschen mit Sehbehinderungen nach wie vor keinen gleichberechtigten Zugang zu Informationen, weil viele Broschüren, Dokumente oder Fernsehprogramme nicht barrierefrei sind. Auch auf dem Arbeitsmarkt werden blinde oder sehbehinderte Menschen strukturell benachteiligt, da durch fehlende Rahmenbedingungen in vielen Betrieben Inklusion nicht gewährleistet werden kann.

DIE LINKE fordert daher, Barrieren in sämtlichen Bereichen des öffentlichen Lebens und des Arbeitsmarktes abzubauen, beispielsweise durch Materialien in Brailleschrift, Fernsehprogramme mit Audiodeskription oder spezielle Softwareprogramme für digitale Medien. Darüber hinaus müssen Teilhabeleistungen allen Menschen, die sie brauchen, unabhängig von ihrem Geldbeutel zur Verfügung stehen.