Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

SZ

Gewerkschaften und Linkspartei: 8. Mai zum Feiertag machen

[...]"Was in den Niederlanden, Frankreich, Italien, was in Russland, der Ukraine, Großbritannien und den USA als Geschichtstag gegenwärtig ist, darf im Land der Täter nicht vergessen gehen", erklärte die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete der Linken, Katrin Werner. Die historische Rückschau müsse zugleich Mahnung an die Gegenwart sein: "Nie wieder darf die Gesellschaft tatenlos zusehen, wenn sich rechte und rechtsextremistische Strukturen herausbilden, insbesondere in staatlichen Organen wie Polizei, Militär und Geheimdiensten."[...] Weiterlesen