Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

huffingtonpost.de (Christoph Asche)

„Protest vor Preisverleihung: Philosoph will behinderte Babys töten lassen“

„[…] Und auch Linke-Abgeordnete Katrin Werner kritisiert die Veranstaltung in der Hauptstadt: "Es ist unerträglich, dass solchen menschenverachtenden Einstellungen eine öffentliche Plattform geboten wird. Solche Ansichten dürfen nicht als legitim anerkannt werden. Sie dürfen nie wieder salonfähig werden – das lehrt uns die Geschichte. Die Berliner Urania sollte ihre Räumlichkeiten für eine solche Veranstaltung nicht zur Verfügung stellen", sagte er dem Blatt. […]“

Weiterlesen