Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Keine Entwarnung

„Kandel ist nazifrei – dank einer Baustelle. Für den Ort und die vielen mutigen Menschen, die sich gegen die Aufmärsche des rechten ‚Frauenbündnisses‘ gestellt haben, ist das ein Grund zum Aufatmen,“ sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. 

Werner weiter: „Damit ist das Problem aber nicht gelöst. Die Organisatoren des ‚Frauenbündnisses‘ wollen nach Wörth ausweichen. Dort müssen die Gegenproteste mit der gleichen Entschlossenheit und dem gleichen Mut weitergehen. Denn Rassismus und Menschenfeindlichkeit sind zwar aus dem Ort, aber nicht aus der Welt. Wenn Antidemokraten wie die Identitäre Bewegung und rechte bis rechtsextreme Parteien durch die Straßen ziehen, darf eine demokratische Gesellschaft nicht schweigen – ob in Kandel, Wörth oder anderswo.“