Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Pressemitteilungen

Hier können Sie meine Pressemitteilungen einsehen.


Eskalierende Gewalt

"Mit den Ereignissen von Chemnitz erreicht die rechte Gewalt wieder eine neue Stufe. Hunderte gewaltbereite Rechte machen Jagd auf Migrant*innen, mehrere tausend Neonazis attackieren Antifaschist*innen. Das Wort ,erschreckend' reicht nicht mehr, um diese Zustände zu beschreiben, " sagt Katrin Werner, Sprecherin für bürgerschaftliches Engagement der... Weiterlesen


Unterhaltvorschuss - viele Familien in Armut gehen leer aus

„Es ist gut, dass nun mehr Kinder vom Unterhaltsvorschuss profitieren, doch die Familien, die es am dringendsten benötigen, gehen weiterhin leer aus. Familien mit SGB-II-Bezug haben durch die neuen Regelungen keinen Cent mehr in der Tasche, denn der Unterhaltsvorschuss wird vollständig auf ihre Leistungen angerechnet. Für die Kinder bedeutet das ein Aufwachsen in Armut und deswegen muss die Anrechnung abgeschafft werden. Auch das Kindergeld wird vollständig angerechnet und nicht wie bei Unterhaltszahlungen zu 50 Prozent. Das ist ungerecht“, sagt Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag. Weiterlesen


Abschiebungen aus Rheinland-Pfalz

„Am Samstag wurde eine 56-jährige Frau aus Hamburg in die Abschiebehaft in Ingelheim gebracht. Ihr droht – nach 18 Jahren in Deutschland und trotz schwerer psychischer Erkrankung – die Abschiebung nach Armenien. Das Land Rheinland-Pfalz darf nicht länger bei Abschiebungen mitwirken!“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. Wer... Weiterlesen


Fortschritte bei ÖPNV – wann auch in Rheinland-Pfalz?

"Berlin macht Fortschritte beim Nahverkehr für Schüler*innen. Seit heute sind Schülertickets deutlich billiger, zum Teil sogar kostenlos," sagt Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. Werner weiter: "Rheinland-Pfalz muss bei dieser Entwicklung mitziehen. Der ÖPNV muss für alle... Weiterlesen


Ticketloser Nahverkehr für alle!

"Wer sich über Kritik an dem zu niedrigen Hart-IV-Satz für Mobilität von durchschnittlich 27,85 Euro im Monat mokiert, der verschließt entweder die Augen vor der Lebensrealität von hunderttausenden Menschen oder ist einfach ein unbelehrbarer Zyniker", sagt Katrin Werner, Landesvorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz, zu den jüngsten Äußerungen des... Weiterlesen


Armutsbetroffene Familien leiden häufiger unter psychosozialen Belastungen

Eine Familie, die Sozialleistungen bezieht, ist häufiger von psychosozialen Belastungen betroffen. 28,4 Prozent der Befragten mit Sozialleistungsbezug gaben vier oder mehr Belastungsmerkmale wie Gewalt, Depression, erhöhte Stressbelastung der Eltern oder häufige lautstarke Auseinandersetzungen an. Bei Familien ohne Sozialleistungsbezug sagen dies... Weiterlesen


Das Schulschach-Team der IGS

Vom 3. bis 6. Mai wurde in Berlin die deutsche Schulschach-Meisterschaft ausgetragen. Mit dabei: vier Schülerinnen der IGS Trier. Um die Nachwuchs-Schachspielerinnen zu unterstützen, hatten sich die Trierer Bundestags-Abgeordneten zusammengetan. Katrin Werner (DIE LINKE), Corinna Rüffer (Bündnis 90/Die Grünen), Katharina Barley (SPD) und Andreas... Weiterlesen


Freie Fahrt statt Ausgrenzung!

„Was Rheinland-Pfalz dringend braucht, ist Mobilität für alle. Das heißt: Personen-Nahverkehr umsonst und ohne Ticket! Nur so gehen soziale Gerechtigkeit und eine soziale und ökologische Wende in der Verkehrspolitik“, sagt Katrin Werner, Landesvorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. Werner weiter: „Wir wissen nicht einmal, wie viel Ersparnis das... Weiterlesen


Rassistischer Instrumentalisierung entgegentreten!

„Nach dem schrecklichen Mord an Susanna trauern wir mit ihrer Familie und ihren Freund*innen. Es ist entsetzlich, einen geliebten Menschen auf so grausame Weise zu verlieren.“ sagt Katrin Werner, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Rheinland-Pfalz. Werner weiter: „Rassistische Hetzer stürzen sich nun auf das Thema. Sie wollen damit das... Weiterlesen


Schließung von Dorfschulen

„Es ist ein Unding, dass Grundschulkinder aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen werden sollen und etliche Kilometer weiter eine andere Grundschule besuchen müssen. Durch den Versuch die Grundschulen aus finanziellen Gründen zu schließen hat sich gezeigt, wie familienfreundlich die Ampel-Regierung ist“, sagt Katrin Werner, familienpolitische... Weiterlesen