Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Pressemitteilungen

Hier können Sie meine Pressemitteilungen einsehen.


Pflegenotstand auf der Kinderkrebsstation

„Der Mangel an Fachkräften in der Pflege hat immer katastrophalere Folgen. Um mehr Menschen für Pflegeberufe zu gewinnen, müssen dringend bessere Arbeitsbedingungen geschaffen werden. Wir brauchen einen bundesweit einheitlichen und verbindlichen Personalschlüssel. Nur so kann der gravierende Personalmangel in der Pflege bekämpft werden“, sagt... Weiterlesen


Landesparteitag

"Der Landesparteitag in Trier am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Wir haben unsere kommunalpolitischen Eckpunkte diskutiert und abgestimmt und den Landesvorstand neu gewählt. DIE LINKE Rheinland-Pfalz steht für handlungsfähige Kommunen, soziale und ökologische Verkehrspolitik, bezahlbaren Wohnraum und nicht zuletzt für dringend... Weiterlesen


Exhaus-Rettung

„Erkenntnisse zeigen, dass durch Schwammbefall Teile des Gebäudes einsturzgefährdet sind. Zum Glück wurde bereits ein Ausweichquartier für den Hort gefunden und auch die Veranstaltungsräume sind nicht betroffen. Jetzt ist die Stadt in der Pflicht dafür zu sorgen, dass schnellstmöglich genügend finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt werden. Damit... Weiterlesen


Eine vorausschauende Seniorenpolitik würde ältere Menschen nicht zu Erwerbstätigkeit zwingen

„Eine vorausschauende Seniorenpolitik sollte eigentlich darauf abzielen, dass Menschen, die ihr ganzes Leben lang gearbeitet haben, ihren wohlverdienten Ruhestand in Würde genießen können. Die Realität ist jedoch stockfinster“, erklärt Katrin Werner, seniorenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die aktuellen Zahlen des... Weiterlesen


Soziales Engagement muss freiwillig bleiben

„Der Vorschlag eines allgemein verpflichtenden ‚Gesellschaftsjahres‘ ist vollkommen inakzeptabel. Soziale Einrichtungen in der Region beurteilen das zu Recht kritisch. Ein solcher Pflichtdienst würde nicht nur einen erheblichen Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht der Jugendlichen darstellen. Auch die notwendige Arbeitsmarktneutralität wäre... Weiterlesen


Unterausschuss verständigt sich auf gemeinsame Empfehlungen zur Expertenkommission Bürgerbeteiligung

„Der Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement des Deutschen Bundestags hat sich fraktionsübergreifend auf gemeinsame Empfehlungen zur Einsetzung einer Expertenkommission zum Thema Bürgerbeteiligung verständigt. Das ist ein deutliches Zeichen des Unterausschusses für die Wertschätzung von bürgerschaftlichem Engagement“, sagt Katrin Werner,... Weiterlesen


Neonazi-Prozess in Koblenz

„Endlich wird der Neonazi-Prozess in Koblenz neu aufgerollt. Nach der skandalösen Einstellung des Verfahrens gegen das Aktionsbüro Mittelrhein im Mai 2017 gibt es nun doch noch Hoffnung auf ein Urteil gegen die rechten Gewalttäter“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. Werner weiter: „Dass ein Prozess wegen Körperverletzung,... Weiterlesen


Das Land stiehlt sich aus der Verantwortung!

„Das Land wälzt einmal mehr Verantwortung auf die Kommunen ab. Mit dem Gesetzentwurf zur personellen Ausstattung von Kitas werden den Städten und Kreisen neue finanzielle Belastungen zugemutet. Durch die Kürzung der Zuschüsse für freie Träger durch das Land müssen sie mehr Geld aus leeren Kassen nehmen. Gerade für kleine Träger bedeutet das eine... Weiterlesen


Keine erneute Preiserhöhung im ÖPNV!

„Die Bustickets in Trier werden wieder teurer. Ab Anfang des kommenden Jahres müssen die Fahrgäste 2,94 Prozent mehr für einen Fahrschein bezahlen. Mit dieser erneuten Teuerung wird der ÖPNV noch unattraktiver. Gerade Geringverdiener*innen, Empfänger*innen von Transferleistungen sowie Rentner*innen und Familien werden weiter abgehängt. Sinnvoll... Weiterlesen


Die AfD und ihre Freunde

Die AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz zeigt Flagge gegen rechts. Jens Ahnemüller,  Kreisvorsitzender der AfD Trier-Saarburg, wurde aus der Fraktion ausgeschlossen. Ahnemüller hatte mit der rechtsextremen Identitären Bewegung (IB) zusammengearbeitet. Dass es sich bei seinem Ausschluss aber allenfalls um einen kosmetischen Eingriff handelt, ist... Weiterlesen