Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Endlich mehr Mitbestimmung!

„Viele junge Menschen haben ein großes Interesse, sich politisch zu beteiligen. Die Fridays for Future sind nur ein Beispiel dafür. Die Politik muss darauf reagieren, wenn Jugendliche mehr politische Mitsprache fordern,“ sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. 

Werner weiter: „Es wäre schön, wenn die nötige Mehrheit im Landtag bereit wäre, mehr Demokratie zu wagen und einer Absenkung des Wahlalters zumindest bei Kommunalwahlen im Land auf 16 Jahre zuzustimmen. Wenn junge Menschen über ihre Gegenwart und Zukunft mitbestimmen wollen, kann es nicht sein, dass ihre Anliegen allenfalls ‚gnadenhalber‘ Gehör finden. Darum tritt DIE LINKE entschieden für ein niedrigeres Wahlalter und eine stärkere Beteiligung aller Bürger*innen ein.“


Menschen vor Profite - Pflegenotstand stoppen!

(Zum Download der Präsentation bitte auf die obige Grafik klicken)

Terminübersicht

Endlich mehr Mitbestimmung!

„Viele junge Menschen haben ein großes Interesse, sich politisch zu beteiligen. Die Fridays for Future sind nur ein Beispiel dafür. Die Politik muss darauf reagieren, wenn Jugendliche mehr politische Mitsprache fordern,“ sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. 

Werner weiter: „Es wäre schön, wenn die nötige Mehrheit im Landtag bereit wäre, mehr Demokratie zu wagen und einer Absenkung des Wahlalters zumindest bei Kommunalwahlen im Land auf 16 Jahre zuzustimmen. Wenn junge Menschen über ihre Gegenwart und Zukunft mitbestimmen wollen, kann es nicht sein, dass ihre Anliegen allenfalls ‚gnadenhalber‘ Gehör finden. Darum tritt DIE LINKE entschieden für ein niedrigeres Wahlalter und eine stärkere Beteiligung aller Bürger*innen ein.“