Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kita-Gesetz nachbessern!

"Die Regierungskoalition hat sich mit ihrem Gesetzentwurf durchgesetzt. Dieser erfüllt die Erfordernisse der Kitas nicht hinreichend. Die neu eingeführten Sozialraum-Budgets führen dazu, dass sozialraumorientierte Einrichtungen wie das ‚Haus für Kinder‘ oder die Spiel-und-Lernstuben in ihrer Existenz bedroht sind. Die Aufstockung des Personalschlüssels bleibt, angesichts der wachsenden Anforderungen, hinter dem zurück, was für eine Entlastung des Personals nötig wäre," sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. 

Werner weiter: "DIE LINKE. Rheinland-Pfalz wird sich für Nachbesserungen einsetzen. Gute Arbeitsbedingungen für die Erzieher*innen, eine angemessene Ausstattung der Kitas, finanzielle Entlastung verschuldeter Kommunen – mit dem jetzigen Gesetz wird das nicht erreicht. Wir fordern eine Finanzierung sozialraum-orientierter Einrichtungen, eine Personalbemessung, die sich tatsächlich an den Aufgaben der Erzieher*innen bemisst und Geld vom Land für die Ausstattung und Instandhaltung der Kitas. Nur so kann eine gute Erziehung und Betreuung ermöglicht werden."


Menschen vor Profite - Pflegenotstand stoppen!

(Zum Download der Präsentation bitte auf die obige Grafik klicken)

Terminübersicht

Kita-Gesetz nachbessern!

"Die Regierungskoalition hat sich mit ihrem Gesetzentwurf durchgesetzt. Dieser erfüllt die Erfordernisse der Kitas nicht hinreichend. Die neu eingeführten Sozialraum-Budgets führen dazu, dass sozialraumorientierte Einrichtungen wie das ‚Haus für Kinder‘ oder die Spiel-und-Lernstuben in ihrer Existenz bedroht sind. Die Aufstockung des Personalschlüssels bleibt, angesichts der wachsenden Anforderungen, hinter dem zurück, was für eine Entlastung des Personals nötig wäre," sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz. 

Werner weiter: "DIE LINKE. Rheinland-Pfalz wird sich für Nachbesserungen einsetzen. Gute Arbeitsbedingungen für die Erzieher*innen, eine angemessene Ausstattung der Kitas, finanzielle Entlastung verschuldeter Kommunen – mit dem jetzigen Gesetz wird das nicht erreicht. Wir fordern eine Finanzierung sozialraum-orientierter Einrichtungen, eine Personalbemessung, die sich tatsächlich an den Aufgaben der Erzieher*innen bemisst und Geld vom Land für die Ausstattung und Instandhaltung der Kitas. Nur so kann eine gute Erziehung und Betreuung ermöglicht werden."