Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Newsletter KW 27

Liebe Leserinnen und Leser,

die Corona-Krise zeigt die anhaltende Ungleichverteilung der Sorgearbeit zwischen Frauen und Männern. Es droht eine Rolle rückwärts. Am 24. Juni fand eine Online-Diskussion mit Vertreter*innen der GEW und des Verbands Alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) statt. Über das bürgerschaftliche Engagement informiert auch der Engagementbericht, der in dieser Woche im Unterausschuss behandelt wurde. Der Bericht zeigt, welche Formen der Beteiligung gerade junge Menschen wählen und welchen Einfluss soziale Ungleichheit darauf hat.

In Trier fällte der Stadtrat die lange erwartete Entscheidung zur Ansiedlung eines Globus-Warenhauses. DIE LINKE. Trier hat gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Akteuren bis zuletzt gegen die Ansiedlung gekämpft. Leider stimmte eine knappe Mehrheit im Rat für die Ansiedlung.

Aus Fragen an die Bundesregierung wissen wir, dass der Mobilfunkausbau in Rheinland-Pfalz nach wie vor hinterher hinkt. In einigen Landkreisen besteht auf rund einem Viertel der Fläche keine vernünftige Netzabdeckung. Wir werden an dem Thema dran bleiben und auch weiterhin für gleichwertige Lebensverhältnisse im Land eintreten - nicht zuletzt bei der Digitalisierung und dem Mobilfunkausbau.

Am Ende dieser Sitzungswoche geht der Bundestag in die Sommerpause. DIE LINKE. wird in Rheinland-Pfalz mit der Sommertour vor Ort sein und für eine gerechtere und friedlichere Gesellschaft eintreten.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Sommer.

Bleiben Sie gesund!

Katrin Werner

Zum Newsletter