Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Newsletter KW20

Liebe Leserinnen und Leser,

die Corona-Krise trifft diejenigen am schwersten, die ohnehin schon um ihre Existenz kämpfen müssen. Nun wurde die Verlängerung der Lohnfortzahlung für Menschen, die ihre Kinder betreuen müssen, von der Bundesregierung abgelehnt. Und auch das Problem der Kinderarmut wird sich durch die Krise noch verschärfen. DIE LINKE fordert darum einen Rettungsschirm für Familien. Wir wollen eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes auf 90%, 200 Euro mehr Hartz IV und ein Corona-Elterngeld. Familien, die in Armut leben, dürfen nicht auf der Strecke bleiben.

In Trier wird weiter über die Ansiedlung eines Globusmarktes diskutiert. DIE LINKE hat im Vorfeld eines Mitgliederentscheids eine Online-Diskussion über die Ansiedlung durchgeführt. Im Gespräch mit dem Einzelhandelsverband und der Gewerkschaft ver.di zeigte sich, dass bei dieser Entscheidung viele Gesichtspunkte berücksichtigt werden müssen. Das reicht von Arbeitsbedingungen über die Nahversorgung bis zu verkehrspolitischen Fragen.

 

Bleiben Sie gesund!

Katrin Werner

Zum Newsletter