Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Newsletter KW20

Liebe Leserinnen und Leser,

wir brauchen endlich eine Kindergrundsicherung. Aus dem Neunten Familienbericht geht hervor, dass Kinderarmut weiterhin ein großes Problem ist. In der Anhörung zum Bericht am vergangenen Montag haben viele Sachverständige unsere Forderung unterstützt, Kinder endlich wirksam vor Armut zu schützen. Wir werden weiter Druck auf die Regierung machen, denn Kinderarmut zementiert gesellschaftliche Ungleichheit und verbaut schon den Jüngsten viele Lebensperspektiven.

In der Corona-Pandemie hat die häusliche Gewalt zugenommen. Aber schon vorher ging der Ausbau von Gewaltschutzeinrichtungen zu langsam voran. Es ist höchste Zeit, die Istanbul-Konvention konsequent umzusetzen. Bund und Länder müssen hier endlich Geld in die Hand nehmen.

Ein erfreulicheres Ereignis war der 8. Mai. In Trier ging DIE LINKE mit anderen antifaschistischen Organisationen auf die Straße, um an die Befreiung Europas von der Nazi-Barbarei vor 76 Jahren zu erinnern. Wir fordern, dass der 8. Mai endlich zum Feiertag wird, denn dieser Tag markierte das Ende eines beispiellosen Vernichtungskrieges und des mörderischen Systems der Konzentrations- und Vernichtungslager. Dieser Tag muss uns auch eine Mahnung sein, uns Faschismus, Antisemitismus und Rassismus entschlossen in den Weg zu stellen.

 

Bleiben Sie gesund!

Katrin Werner

Zum Newsletter