Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Rechte Freunde

„Jetzt ist es offiziell: die AfD Trier-Saarburg arbeitet mit der rechtsextremen Identitären Bewegung (IB) zusammen. Auf einer sogenannten Friedensdemonstration der Rechtsaußen-Partei in Hermeskeil wurden Ordner eingesetzt, die deutlich als Anhänger der IB erkennbar waren. Einer der Ordner war Leiter der völkisch-nationalistischen Gruppe in Trier, andere nahmen schon in der Vergangenheit an Demonstrationen und Veranstaltungen der IB teil“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Trier.

Werner weiter: „Die AfD versucht immer wieder, die Verbindung zur Identitären Bewegung zu bestreiten. Vor dem aktuellen Hintergrund verwundert es nicht, dass der AfD-Landesvorsitzende Uwe Junge nun den rheinland-pfälzischen Innenminister wegen einer möglichen Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz angreift. Eine Formierung des rechtsextremen Spektrums unter Anführung der AfD ist nicht mehr zu übersehen. Es wird Zeit sich dieser Entwicklung entschlossen in den Weg zu stellen. Wir müssen die Demokratie gegen diese Organisationen verteidigen.“


Terminübersicht

Rechte Freunde

„Jetzt ist es offiziell: die AfD Trier-Saarburg arbeitet mit der rechtsextremen Identitären Bewegung (IB) zusammen. Auf einer sogenannten Friedensdemonstration der Rechtsaußen-Partei in Hermeskeil wurden Ordner eingesetzt, die deutlich als Anhänger der IB erkennbar waren. Einer der Ordner war Leiter der völkisch-nationalistischen Gruppe in Trier, andere nahmen schon in der Vergangenheit an Demonstrationen und Veranstaltungen der IB teil“, sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Trier.

Werner weiter: „Die AfD versucht immer wieder, die Verbindung zur Identitären Bewegung zu bestreiten. Vor dem aktuellen Hintergrund verwundert es nicht, dass der AfD-Landesvorsitzende Uwe Junge nun den rheinland-pfälzischen Innenminister wegen einer möglichen Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz angreift. Eine Formierung des rechtsextremen Spektrums unter Anführung der AfD ist nicht mehr zu übersehen. Es wird Zeit sich dieser Entwicklung entschlossen in den Weg zu stellen. Wir müssen die Demokratie gegen diese Organisationen verteidigen.“