Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Solidarität mit den Streikenden des Öffentlichen Dienstes

„In dieser Woche streiken hunderte Beschäftige des Öffentlichen Dienstes in Rheinland-Pfalz. Bestreikt werden unter anderem Kitas und Krankenhäuser, die Beschäftigten fordern sechs Prozent mehr Geld. DIE LINKE solidarisiert sich mit den Streikenden und unterstützen ihre Forderungen nach angemessener Bezahlung.“, erklärt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz.

Werner weiter: „Immer noch ist Bezahlung so wichtiger Arbeiten wie Erziehung und Pflege viel zu gering. Die Menschen, die diese Arbeit machen, verdienen mehr Anerkennung. Ohne sie funktioniert unsere Gesellschaft nicht. Darum wünsche ich den Beschäftigten das nötige Durchhaltevermögen für den Arbeitskampf.“


Menschen vor Profite - Pflegenotstand stoppen!

(Zum Download der Präsentation bitte auf die obige Grafik klicken)

Terminübersicht

Solidarität mit den Streikenden des Öffentlichen Dienstes

„In dieser Woche streiken hunderte Beschäftige des Öffentlichen Dienstes in Rheinland-Pfalz. Bestreikt werden unter anderem Kitas und Krankenhäuser, die Beschäftigten fordern sechs Prozent mehr Geld. DIE LINKE solidarisiert sich mit den Streikenden und unterstützen ihre Forderungen nach angemessener Bezahlung.“, erklärt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz.

Werner weiter: „Immer noch ist Bezahlung so wichtiger Arbeiten wie Erziehung und Pflege viel zu gering. Die Menschen, die diese Arbeit machen, verdienen mehr Anerkennung. Ohne sie funktioniert unsere Gesellschaft nicht. Darum wünsche ich den Beschäftigten das nötige Durchhaltevermögen für den Arbeitskampf.“