Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Teilhabe ermöglichen!

"Das Bildungs- und Teilhabepaket geht offensichtlich an der Lebensrealität vieler Menschen vorbei. In Rheinland-Pfalz ist die Situation besonders erschreckend. Hier profitieren die wenigsten Kinder und Jugendlichen von den Zuschüssen zu schulischen und gesellschaftlichen Angeboten sowie zu Schulmaterial. Die komplizierte Antragstellung ist eine Barriere, die Teilhabe verhindert. Unter diesen Bedingungen leiden letztlich die Kinder aus Familien im Hartz-IV-Bezug", sagt Katrin Werner, rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete der LINKEN. 

Werner weiter: "Land und Bund müssen dringend gegensteuern. Zum einen brauchen wir dringend eine Kindergrundsicherung, die Armut verhindert und Bildung sowie gesellschaftliche Teilhabe für alle ermöglicht. Zum anderen muss das Armutssystem Hartz IV endlich durch eine sanktionsfreie Mindestsicherung ersetzt werden.“