Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Presseecho

Nachfolgend finden Sie mein Medienecho.


Rhein-Zeitung

Behinderte sollen die Wahl haben: Land will Stimmrecht für Menschen in Betreuung

[...] Die Trierer Linken-Abgeordnete Katrin Werner sagt: „Wir hoffen, dass bis zur Europawahl die Wahlgesetze geändert werden. Ich bin allerdings skeptisch, ob die Koalition ihre blockierende Haltung aufgeben wird.“ Weiterlesen Weiterlesen


Trierischer Volksfreund

Die Qual vor der Wahl

[...] Die Trierer Linken-Abgeordnete Katrin Werner sagt genervt: „Wir hoffen, dass bis zur Europawahl die Wahlgesetze geändert werden. Ich bin allerdings skeptisch, ob die Koalition ihre blockierende Haltung aufgeben wird.“ Weiterlesen Weiterlesen


open PR

„Frauentag zum gesetzlichen Feiertag machen“

[...] Katrin Werner: „Den 8. März als Frauentag, auch als Frauenstreiktag, zu begehen, setzt seit mehr als 100 Jahren eine wichtige Wegmarke für die Gleichberechtigung und das Recht auf Selbstbestimmung der Frauen. Noch immer sind in Deutschland mehr Frauen von Armut bedroht als Männer, noch immer klaffen Lücken bei den Löhnen, bei den... Weiterlesen


Open PR

Bonner Parteitag: Europa für die Mehrheit, nicht für Millionäre

[...] Katrin Werner: „Die soziale Frage ist zur Frage des globalen Überlebens geworden und ohne Überwindung der sozialen Spaltung werden Umwelt- und Klimaprobleme nicht zu lösen sein. [...]" Weiterlesen Weiterlesen


Opern PR

Straßenausbaubeiträge zur Landesaufgabe machen

[...] Katrin Werner: „Noch immer werden in Rheinland-Pfalz Grundstückseigentümer zur Kasse gebeten, wenn angrenzende Straßen erweitert oder grundlegend saniert werden. Gehandhabt wird das höchst unterschiedlich: Städte und Gemeinden bestimmen selbst, ob und wie sie die Beiträge erheben, ob als einmalige oder als wiederkehrende Geldleistung.[...]" ... Weiterlesen


Frankfurter Neue Presse

Väter bleiben gegenüber dem Staat Unterhalt schuldig

[...] Die Linken-Abgeordnete Katrin Werner forderte mehr Personal für die Jugendämter. [...] Weiterlesen Weiterlesen


Tagesspiegel

Staat bekommt Unterhaltsvorschuss kaum zurück

[...]Die Linken-Abgeordnete Katrin Werner forderte mehr Personal für die Jugendämter.[...] Weiterlesen Weiterlesen


Tagesschau

Staat bleibt oft auf Unterhaltsvorschuss sitzen

[...]Die familienpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion im Bundestag, Katrin Werner, forderte mehr Personal für die Jugendämter, damit diese ihre Arbeit machen könnten. [...] Weiterlesen Weiterlesen


Merkur

Staat kann Unterhaltsvorschuss nur selten zurückholen

[...]Die Linken-Abgeordnete Katrin Werner forderte mehr Personal für die Jugendämter.[...] Weiterlesen Weiterlesen


Welt

"Rückgriffsquote" beim Unterhaltsvorschuss weiterhin niedrig

[...]Die Linken-Familienexpertin Katrin Werner verwies darauf, dass es zahlreiche Beschwerden über die Bearbeitungszeit gebe. "Und nun sinkt auch noch die Rückholquote", kritisierte sie. "Es ist dringend geboten, die Jugendämter personell besser auszustatten, damit sie ihre Arbeit verrichten können."[...] Weiterlesen