Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presseecho

Nachfolgend finden Sie mein Medienecho.


Yahoo

Bundestag macht Weg für ausgeweitetes Kinderkrankengeld frei

[...] Die Linke forderte längerfristige Lösungen. Das neue Gesetz sei zwar ein Schritt in die richtige Richtung, erklärte die familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Katrin Werner. Schon jetzt sei aber absehbar, "dass die Tage nicht für das ganze Jahr reichen". Deswegen sei es an der Zeit, "endlich zusätzlichen bezahlten... Weiterlesen


Täglicher Anzeiger

Bundestag macht Weg für ausgeweitetes Kinderkrankengeld frei

[...] Das neue Gesetz sei zwar ein Schritt in die richtige Richtung, erklärte die familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Katrin Werner. "Schon jetzt ist absehbar, dass die Tage nicht für das ganze Jahr reichen." Deswegen sei es an der Zeit, "endlich zusätzlichen bezahlten Urlaubsanspruch zu schaffen und damit die Arbeitgeber und... Weiterlesen


Red Globe

FAMILIEN BRAUCHEN LANGFRISTIGE LÖSUNGEN

„Die Erhöhung der Kinderkrankentage ist ein Schritt in die richtige Richtung. Doch es ist wieder keine langfristige Lösung für Familien, und sie gilt wieder nicht für alle Eltern, sondern nur für gesetzlich Versicherte. Schon jetzt ist absehbar, dass die Tage nicht für das ganze Jahr reichen. Deswegen ist es an der Zeit, endlich zusätzlichen... Weiterlesen


SWR Aktuell

Bundestagsdebatte über Elterngeld und Elternzeit

Die Opposition hat die geplante Reform von Elterngeld und Elternzeit als unzureichend kritisiert. Die Linken-Abgeordnete Katrin Werner sagte, der Mindestbetrag des Elterngeldes, den Menschen mit geringen Einkommen erhalten, sei seit 2007 nicht erhöht worden - die Reform sei allenfalls ein Reförmchen. [...] Weiterlesen Weiterlesen


Hamburger Morgenpost

Weihnachten ohne die Familie? Scharfe Kritik an neuen Lockdown-Plänen

[...] Auf große Familienfeste solle zwar möglichst verzichtet werden, sagte Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion. Aber eine starre Begrenzung der Personenzahl oder Haushalte sei nicht sinnvoll, sagte sie der „Welt“. „Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen zu schauen, wie das Weihnachtsfest mit einem möglichst... Weiterlesen


Hase Post

Strenge Weihnachts-Kontaktbeschränkungen stoßen auf harsche Kritik

[...] “Wir dürfen den Familienfrieden an den Feiertagen nicht durch staatlich sanktionierte Eingriffe gefährden.” Kritik kommt auch von der Linkspartei. Auf große Familienfeste solle zwar möglichst verzichtet werden, sagte Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion. “Doch eine starre Begrenzung der Personenzahl oder... Weiterlesen


Oldenburger Onlinezeitung

Strenge Weihnachts-Kontaktbeschränkungen stoßen auf harsche Kritik

[...] Auf große Familienfeste solle zwar möglichst verzichtet werden, sagte Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion. „Doch eine starre Begrenzung der Personenzahl oder Haushalte für das Weihnachtsfest ist nicht sinnvoll“, sagte Werner. „Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen zu schauen, wie das Weihnachtsfest mit... Weiterlesen


Welt

Für Millionen Familien wirft der Corona-Weihnachtsplan große Probleme auf

[...] Kritik kommt auch von der Linkspartei. Auf große Familienfeste solle zwar möglichst verzichtet werden, sagte Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion. „Doch eine starre Begrenzung der Personenzahl oder Haushalte für das Weihnachtsfest ist nicht sinnvoll“, sagte Werner WELT. [...] Weiterlesen Weiterlesen


Handelsblatt

Kritik an strengen Regeln für Weihnachten: 'Fern der Lebensrealität'

[...] Auf große Familienfeste solle zwar möglichst verzichtet werden, sagte Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion. [...] Weiterlesen Weiterlesen


Redaktionsnetzwerk Deutschland

Corona: Lauterbach hält Verlängerung der Beschränkungen für notwendig

[...] Kritik kommt auch von der Linken. Auf große Familienfeste solle zwar möglichst verzichtet werden, sagte Katrin Werner, familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion. [...] Weiterlesen Weiterlesen