Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Im Folgenden können Sie sich über Aktuelles zum Themenbereich Familienpolitik informieren.


Elterngeld: Mehr Partnerschaftlichkeit schaffen

„Es ist gut, dass die Inanspruchnahme des Elterngelds durch Väter steigt, doch weiterhin ist bei der partnerschaftlichen Ausgestaltung des Elterngeldes sehr viel Luft nach oben. Immer noch nehmen Väter sehr viel kürzer Elterngeld in Anspruch als Mütter. Jeweils 12 Elterngeldmonate für beide Elternteile, die nicht übertragbar sind, würden für... Weiterlesen


Familienbericht: Armut bekämpfen und Partnerschaftlichkeit stärken

Kinderarmut muss endlich effektiv bekämpft werden. Dazu braucht es eine Kindergrundsicherung, die alle Kinder wirksam vor Armut schützt. Das sollte in einem reichen Land wie Deutschland selbstverständlich sein. Die Corona-Pandemie hat die soziale Lage in vielen Familien verschärft. Es muss endlich politisch gehandelt werden, um einer sozialen... Weiterlesen


Antrag: Zehn Tage Elternschutz zusätzlich einführen

Wir wollen eine bezahlte Freistellung für den zweiten Elternteil von 10 Tagen nach der Geburt des Kindes einführen. Mit diesem Elternschutz wollen wir eine partnerschaftliche Aufteilung von Sorgearbeit in Familien von Anfang an unterstützen. Eltern sollen nach der Geburt ihres Kindes einen Schonraum erhalten, um sich ganz auf den Nachwuchs und sich... Weiterlesen


Anhörung: Rechte von Arbeitnehmer:innen mit Kind stärken

Die Arbeit sollte sich dem Leben und den Bedürfnissen der Familien anpassen und nicht umgekehrt. Deshalb wollen wir die Rechte der Arbeitnehmer*innen im Falle von Krankheit der Kinder stärken und die Arbeitgeber*innen stärker bei der Lohnfortzahlung mit einbeziehen. Und zwar auch, wenn die Pandemie vorbei sein wird. Dazu haben wir einen... Weiterlesen


Rede: Kinderböhnchen reicht nicht aus

Familien brauchen in der Krise, in der sie enorm belastet sind, eine verlässliche und dauerhafte finanzielle Absicherung. Stattdessen gibt es einen Wust an Leistungen, den kaum jemand durchblickt und der sich ständig ändert. Wir steuern auf eine soziale Krise zu und deswegen braucht es jetzt Weichenstellungen für einen solidarischen Weg aus der... Weiterlesen


Elterngeldreform: Regierung wird Problemen nicht gerecht

Die Reform des Elterngeldes ist höchstens ein Reförmchen. Es gibt kleine Schritte in die richtige Richtung, aber wieder keine bessere Unterstützung von ärmeren Familien. Auch das Thema Partnerschaftlichkeit geht die Regierung nicht an. Wir brauchen endlich eine Politik des sozialen Aufbruchs, die Benachteiligte in den Blick nimmt und Solidarität... Weiterlesen


Anhörung: Es braucht einen großen Wurf beim Elterngeld

Das Elterngeld muss Familien mit geringem Einkommen stärker unterstützen. Diese Einschätzung hat am Montag die Mehrheit der Sachverständigen in der Anhörung des Familienausschusses zum Elterngeld geteilt. Dazu muss der Mindestbetrag beim Elterngeld von 300 € endlich angehoben werden. Das ist seit der Einführung des Elterngeldes 2007 nicht passiert.... Weiterlesen


Familien: Politik der kleinen Schritte reicht nicht

Shutdown und Einkommensbußen der Eltern haben große Auswirkungen auf Familien. Die Krisenfolgen sind noch nicht annähernd absehbar. Soziale Probleme, psychische Belastungen und Kinderarmut werden zunehmen. Dem muss die Politik begegnen. Doch im Haushalt des Familienministeriums für 2021 ist davon wenig zu sehen. Wir brauchen ein Zukunftsprogramm... Weiterlesen


Elterngeld: Reförmchen statt Reform

Die Bundesregierung legt ein Reförmchen des Elterngeldes vor. Es gibt kleine Verbesserungen, aber die großen Themen wie die bessere Unterstützung von ärmeren Familien und mutige Schritte für mehr Partnerschaftlichkeit werden nicht getan. Wir brauchen eine Erhöhung des Mindestelterngeldes, eine Abschaffung der Anrechnung auf Hartz-IV und bessere... Weiterlesen


Rede: Rechte von Arbeitnehmer*innen mit Kind stärken

Die Arbeit sollte sich dem Leben und den Bedürfnissen der Familien anpassen und nicht umgekehrt. Deshalb wollen wir die Rechte der Arbeitnehmer*innen im Falle von Krankheit der Kinder stärken und die Arbeitgeber*innen stärker bei der Lohnfortzahlung mit einbeziehen. Und zwar auch, wenn die Pandemie vorbei sein wird. Weiterlesen