Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presseecho

Nachfolgend finden Sie mein Medienecho.


Bild.de

„Sonst dürfen sie nicht ins Schwimmbad: Bürgermeister lässt Asyl-Bewerber Benimm-Kurs machen“

-„[…] Politische Empörung bisher nur bei den Linken. Bundestagsabgeordnete Katrin Werner (42): „Der ‚Badepass‘ ist keine Lösung. Er diskriminiert Menschen aufgrund ihrer Herkunft und verstärkt so die gezielt geschürten Vorurteile.“ […]“ Weiterlesen Weiterlesen


trier-reporter.de

„Syrien-Einsatz – „Kopf- und verantwortlungslos!“

„[…] Dagegen kritisieren die beiden Trierer Bundestagsabgeordneten Corinna Rüffer (Grüne) und Katrin Werner (Linke) den Einsatz der Bundeswehr scharf. Die Bundesregierung handle ″ohne Strategie und völkerrechtswidrig vollkommen verantwortungslos″, so Werner. Rüffer kritisiert, die Bundesregierung sei ″völlig kopf- und verantwortungslos″. […] ″Der... Weiterlesen


Trierischer Volksfreund

„„So einer schlechten Politik reichen wir nicht die Hand““

„[…] So viel Harmonie, dass jeder Gast gleich Quittengelee mit nach Hause nehmen darf, hat die Vorsitzende der Bundestagsfraktion bei dem Landesparteitag der Linken in Trier wohl doch nicht erwartet. Eingekocht hat die Marmelade die Landesvorsitzende Katrin Werner. 100 Gläser kommen zusammen. Eins davon nimmt Wagenknecht später mit in ihre neue... Weiterlesen


Trierischer Volksfreund

„Linke setzen auf Gratisbusse und Gemeinschaftsschule"

„(Trier) Nach offenbar überwundenen innerparteilichen Grabenkämpfen wollen die Landes-Linken im März erstmals in den Mainzer Landtag einziehen. Über die Themen debattiert am Samstag ein Parteitag in Trier. Dabei geht es unter anderem um Gratisbusse und die Gemeinschaftsschule. Trier. Wenn die rheinland-pfälzischen Linken in den vergangenen Jahren... Weiterlesen


Trierischer Volksfreund

„Drei Kandidaten für Die Linke“

„Trier. "Das Wahlergebnis zeigt, dass wir drei starke Kandidierende aufgestellt haben. Ich freue mich schon auf den gemeinsamen Wahlkampf", sagte die Vorsitzende der Linken in Trier, Katrin Werner. […]“ Weiterlesen Weiterlesen


Trierischer Volksfreund

„Bundeswehr? Lieber nicht!“

„[…] Das ist auch die Ansicht der Linken-Abgeordneten Katrin Werner. Um die Sicherheit in Deutschland zu gewährleisten, seien mehr Personal, eine gute Ausbildung und Ausstattung der Polizei unerlässlich, sagt die Triererin. "Aber eine Militarisierung der Gesellschaft durch Bundeswehreinsätze im Innern wäre fatal." […]“ Weiterlesen Weiterlesen


kobinet-nachrichten.de

„Regierungsantwort ernüchternd“

„Berlin (kobinet) Die behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Katrin Werner, findet die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Linken mit dem Thema „Entwicklungsstand und Umsetzung des Inklusionsgebotes in der Bundesrepublik Deutschland" ernüchternd. Zu knapp 250 Fragen legte die Bundesregierung den Stand... Weiterlesen


Kölner Stadt-Anzeiger

„Inklusion auf dem Arbeitsmarkt: Steigende Schwerbehinderten-Arbeitslosigkeit widerspricht dem aktuellen Trend“

„Jüngst hat sich die Lage etwas entspannt. Zum Oktober dieses Jahres ging die Zahl der schwerbehinderten Arbeitslosen auf rund 174.000 zurück, das sind 2,3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Für die Bundestagsfraktion der Partei „Die Linke“ ist das zu wenig. „Der Arbeitsmarkt ist absolut nicht inklusiv“, sagt Katrin Werner,... Weiterlesen


Trierischer Volksfreund

„Sterbehilfe darf nicht zur alltäglichen Dienstleistung werden“

„[…] Katrin Werner, Linke, Trier: Jeder Mensch hat das Recht auf Selbstbestimmung. Dazu zählt auch die Entscheidung über das eigene Lebensende. Es muss daher die Möglichkeit geben, mit der Unterstützung eines Arztes aus dem Leben zu scheiden, wenn das Leiden unerträglich ist. Dafür bedarf es klarer Auflagen, Beratungen und Dokumentationen. Die... Weiterlesen


Trierischer Volksfreund

„Brandstifter oder Biedermänner? – Führende rheinland-pfälzische Sozialdemokraten fordern Ächtung der AfD“

„[…] Linken-LandesvorsitzendeKatrin Werner bescheinigt der SPD, es sei höchste Zeit, dass die Partei in dem Punkt aufgewacht sei. "Wir haben die Ausgrenzung der AfD schon vor der Kommunalwahl gefordert." […]“ Weiterlesen Weiterlesen